News

Geschmeidig über die Hindernisse

 

 

Es wurde geklettet, gesprungen, gehüpft und auch gerannt.

 

Das Turnteam der TG 1847 Nieder-Ingelheim hatte 24 bunte Hindersnisse in der Sporthalle der Pestalozzischule aufgebaut. Und nach einer kurzen Einweisung ging es auch schon los.

 

Rund 80 Kinder von drei bis 14 Jahren stellten sich dem Wettkampf, der von Initiator und Diplomsportlehrer Dirk Engel-Korus konzipiert wurde:  „Wir wollten einen Wettbewerb für „Jedermann“ anbieten. Dies bedeutet konkret, dass alle Kinder ohne Vorkenntnisse mitmachen konnten. Und wer diesen Turnsport weitermachen möchte ist herzlich eingeladen zu uns ins TG-Sportzentrum zu kommen.“

 

 „Beim ersten Teil des Ingelheimer Free Run hat unser Helferteam den Kindern und Jugendlichen beim Überwinden von den Stationen hilfreiche Tipps gegeben und gezeigt, wie man geschmeidig über die Hindernisse kommt,“ berichtet Katrin Engel, Diplomsportlehrerin und ergänzt: „Wer es schaffte die altersgerecht und differenziert aufgebauten Stationen zu überlaufen erhielt zur Bestätigung eine Urkunde als Free Run Finisher und ein kleines Präsent.“

 

Die Give-aways wurden überreicht von Vorstandsmitglied Mathias Taormina und er kommentierte sichtlich überzeugt von diesem Event: „ Diese Premiere des Turnteams war eine erfolgreiche Veranstaltung für die TG.“

 

Im zweiten Teil wurden drei unterschiedliche Parkourstrecken aufgebaut. Beim Lauf über diese drei  Hindernisstrecken gab es zwei verschiedene Varianten. Zum Einen konnten die Läufer versuchen möglichst schnell über die Hindersnisse zu kommen. Die andere Möglichkeit war akrobatische Elemente wie Rollen, Räder oder einen Salto in den Lauf zu integrieren.

 

„Bei unserer Free Run Premiere hatten wir noch keine Bewertung von einem Kampfrichterteam vornehmen lassen. Das wäre wohl zu früh gewesen. Wir denken darüber nach bei der nächsten Veranstaltung auch Platzierungen und Medaillenplätze zu vergeben“, informierte Abteilungsleiterin Katrin Engel über ihre Planungen für künftige Projekte.

zurück...