News

TG Nieder-Ingelheim startete mit großem Team in der Schweiz

Fünf Nationen hatten sich bei der offenen Schweizer Aerobic Championships (ANAC) in Winterthur angekündigt und die TG Nieder-Ingelheim war mit einem großen Team dabei.

 

Engel und Steinjan mit persönlicher Bestleistung

 

Besser konnte es kaum laufen für die beiden Sportler des Jahres der Stadt Ingelheim. Patricia Steinjan und Paul Engel zeigten im Finale in Winterthur eine souveräne Performance und mit 20,999 Punkten (konkurrenzlos) die bisherige Bestleistung ihrer gemeinsamen Karriere in der Duokategorie. Die amtierenden Deutschen Meister im Aerobicturenen haben damit die Grundlage geschaffen ihren DM-Titel in rund zwei Wochen in der Nähe von München zu verteidigen. „Kein anderes Deutsches Aerobicturnteam war in den letzten Jahren in der Lage über 20. Punkte zu turnen und dass unser Duo nur mit einem Tausendstel an der 21. Punktemarke gekratzt hat ist ein Signal, wo es hingehen könnte“, freute sich die TG-Trainerin Katrin Engel über die Präsentation ihrer beiden Schützlinge. Auch die Jurastudentin und der Polizeikommissaranwärter zeigten sich positiv gestimmt: „Unsere Choreografie ist kompliziert und wir arbeiten daran die S-Note (Schwierigkeitslevel) zu erhöhen. Und das auf der Bühne umzusetzen hat in der Schweiz richtig gut geklappt“, wissen die Beiden unisono zu berichten.

 

 

Engel und Steinjan gewinnen die beiden Einzelkonkurrenzen

 

Patricia Steinjan konnte sich auch im Einzel der Damen in beiden Runden durchsetzen und im Finale mit 18,883 Punkten die Goldmedaille einheimsen. Silber ging an Dajana Näveke aus Wolfenbüttel und Bronze an Amelie Jung, die im Einzel für den TV Ibbenbühren startet. Die Turnerinnen lagen bei den ersten Fünf innerhalb eines Punktes und somit ziemlich eng beieinander. Die zweite Ingelheimer Einzelstarterin Fabienne Fey wurde mit 18,183 Punkten in diesem engen Feld Vierte. "Das war ein starkes Ergebnis unserer Einzelstarter, zumal in der Schweiz fast die gesamte Deutsche Leistungsspitze am Start war", kommentierte Diplomsportlehrer Dirk Engel-Korus das erfolgreiche Abschneiden der TG.

Paul Engel gelang es erneut auch im Einzel der Männerkonkurrenz die 20. Punktemarke zu knacken. Er gewann mit 20,93 Punkten überlegen vor dem Schweizer Meister Nikolai Stukalin (19,183 Punkte) und seinem Vereinskameraden Dominik Kühne (14,216 Punkte).

 

5er Gruppe gewinnt gegen den Turnverein aus Hannover

 

Es ist schon eine fast eine Tradition, dass bei Gruppenstarts der Turnklubb Hannover mit den Ingelheimern um die Medaillen kämpft. Dieses Mal sollten die TGler die Nase vorn haben. Fabienne Fey, Viola Grabowski, Amelie Jung, Jenna Eggenstein und Nadja Mack hielten in der Qualifikation und im Finale die Konkurrenz in Schach und gewannen mit 18,533 die Goldmedaille vor den Hannoveranern mit 17,910 Punkten.

Felicia Steinjan konnte bei den Junioren die höchste Ingelheimer Punktzahl turnen. Sie belegte mit 18,216 Punkten im Finale den dritten Platz.

 

 

Ingelheimer Junioren bis 17 Jahre

 

Einzel

Platz, 18,216 Punkte) Felicia Steinjan

Trio

Platz (16,382 Punkte) Felicia Steinjan, Lelia Grabowski, Jana Lieser

Dance

Platz (14,699 Punkte) Felicia Steinjan, Lelia Grabowski, Jana Lieser, Eva Bernd, Emilia Irmen, Lily Roucka, Silja Pfeil, Lena Lieser

 

Jugend bis 14 Jahre

 

Duo

Platz (13,682 Punkte) Dominik Kühne, Sophie Barth

Gruppe

Platz (13,599 Punkte) Eva Bernd, Emilia Irmen, Lily Roucka, Silja Pfeil, Lena Lieser

Einzel

Platz (15,216 Punkte) Sophie Barth

zurück...